Impfschutz - wichtig und dringend nötig

Neben der jährlich neu zu impfenden "Grippe-Spritze" müssen auch die anderen in Deutschland üblichen Impfungen in regelmäßigen Abständen erneuert werden.
Dazu gehören z. B. Tetanus (Wundstarrkrampf ), Diphtherie (Halsbräune), Polio (Kinderlähmung), FSME (Zeckenbiß) und eventuell Hepatitis A. Tetanus-, Diphtherie-, FSME-, Grippe- und Polioimpfungen werden von den gesetzlichen Krankenkassen voll übernommen, andere Impfungen wie z. B. Hepatitis müssen selbst bezahlt werden (ausser bei Jugendlichen unter 18 Jahren).
Bei der Polio-Impfung ist die bekannte "Schluckimpfung" nicht mehr möglich. Hier gibt es einen neuen Impfstoff, der intramuskulär verabreicht wird. Um einen optimalen Impfschutz zu gewährleisten, sollten Sie einen Termin zum IMPFCHECK vereinbaren.

<<Zurück